Vorstellung abgesagt

07.11.2015disdance project
busch-flyer-front

HEUTE, nach der Premiere unseres Stückes, sind wir am Ende des momentan Möglichen angelangt.
Am Dienstag sahen wir uns gezwungen, die Premiere für Mittwoch abzusagen, aufgrund eines technischen Super-GAUs.
Dies zog krasse Tage und Nächte nach sich, um alles wieder herzustellen.
Das Ende vom Lied ist, dass wir nun, nach der nachgeholten Premiere gestern, die Samstagsvorstellungen (16h & 19h) heute absagen müssen wegen Krankheit. Andrés Rücken sagt Schluss. Stehen, Gehen, Sitzen, alles gerad’ nicht drin. Schlimmer sollte es nicht kommen.

Wir tun dies nicht leichtfertig und es ist uns peinlich.
Wir möchten das Stück im nächsten Jahr gern wieder aufnehmen und hoffen, dass wir Euch dann noch einmal dafür interessieren können.
Wir haben so viele Steine übersprungen. Doch diesen schaffen wir momentan nicht.

Wir möchten das Stück im nächsten Jahr gern wieder aufnehmen und hoffen, dass wir Euch dann noch einmal dafür interessieren
können.

mehr

als mein vater ein busch wurde vorbericht känguru

27.10.2015disdance project

„Wer sich mit der Geschichte der Menschen auseinandersetzt, der fackelt keine Heime ab.”

Vorbericht in der "Känguru"

„Mit ihrem neuen Stück […] möchten die Künstler Kinder und Jugendliche für das schwierige Thema Flucht sensibilisieren, das nun schon seit Monaten so brisant und präsent ist. Sie geben Workshops, setzen sich mit den Jugendlichen zusammen und greifen die Themen Krieg und Flucht altersgerecht auf.”

heißt es in der aktuellen Ausgabe des Magazins

PREMIERE: 04.11. 09:30h Alte Feuerwache Köln

weitere Termine und Infos

mehr

Trailer online

17.09.2015disdance project
„Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor”

Oder hier auf unserer Seite

mehr

'Känguru' und 'k50' kooperieren als Medienpartner!

14.09.2015disdance project

Beide Magazine gingen mit uns eine Kooperation als Medienpartner für unsere Produktion „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor” ein.

Das freut uns sehr und bringt die Öffentlichkeitsarbeit für diese wichtige Produktion ein ganzes Stück voran.
Nach der Kooperation bei „Irgendwie Anders” ist es die zweite Zusammenarbeit.

mehr

UNESCO übernimmt Schirmherrschaft

08.02.2015disdance project

Die UNESCO Kommission Deutschland e.V. übernimmt die Schirmherrschaft über unser nächstes Projekt „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor”.

logo-unter-schirmherrschaft-der-duk

2012 begann unsere erfolgreiche Zusammenarbeit im Zuge von "Irgendwie Anders". Wir freuen uns sehr über diese starke Unterstützung!

Auszug aus einem Empfehlungsschreiben der UNESCO:

Dieses multimediale Tanztheater für Kinder […] thematisiert altersgerecht den Umgang mit Flucht, Vertreibung und Krieg.
Die Leitidee der UNESCO lautet: „Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden.” Das Projekt des multimedialen Tanztheaters steht im Einklang mit dieser ldee. Zentrale Anliegen der UNESCO, wie die Förderung kultureller Bildung und die Erfahrbarkeit von Krieg und seinen Folgen, werden hier aufgegriffen. Zum einen ist die
beständige Aktualität der Themen Krieg und Vertreibung hervorzuheben. Zum anderen zeichnet sich das Projekt durch einen generationenübergreifenden Ansatz aus, der kulturelle Bildung prozessorientiert in direkter Zusammenarbeit von Künstlern und Kindern vermittelt.

Informationen zum neuen Stück „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor” gibts demnächst auf unserer Seite.

mehr