Der Workshop

Der Workshop dient als experimentelles Forschungsfeld zum Thema „Irgendwie Anders” . Die Forschungs- Werkzeuge kommen aus dem Tanz, dem Theater und der Bildenden Kunst. Wir machen Erfahrungen "am eigenen Leib". Der Fokus liegt auf nonverbaler Kommunikation. Wir arbeiten prozessorientiertund inklusiv im Sinne der Ästhetischen Bildung. Die Workshops können auf die individuellen Bedürfnisse einer Gruppe zugeschnitten werden. Der Bezug von der konkreten Geschichte zu den teils assoziativen Inhalten, bzw. Herangehensweisen des Workshops wird durch den Besuch der Inszenierung vertieft. Schwerpunkte des Workshops sind Empathie, Körpersprache, Haptisches Empfinden, Persönlichkeitsbildung, Tanz und Theater als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel, Entschleunigung.