Was bedeuten Redewendungen und Sprichwörter wortwörtlich, emotional und wie werden sie übertragen? Was erzählen uns unsere Körper, und wie tun sie das eigentlich?

„Liebe Zuschauer und ZuschauerInnen!
Wir möchten Ihnen keinen Schinken ans Ohr labern. Wir möchten Ihnen nicht zu nahe treten oder gar auf die Pelle rücken.
Wir möchten Sie auch nicht an der Nase herum führen und gewiss kein Klotz am Bein sein. Bevor Sie den Kopf hängen lassen, weiche Knie bekommen, die Angst im Nacken sitzen haben, die Flöhe husten hören, das Handtuch werfen oder gar ins Gras beißen, schütteln wir es aus dem Ärmel. Wir tanzen nun aus der Reihe und lassen im Handumdrehen die Katze aus dem Sack.
Auf eigene Vertanzwortung!”

Insgesamt 37 Kinder von der Astrid Lindgren Grundschule und der Arche e.V. in Köln- Ehrenfeld haben aus Sprichörtern und Redewendungen mittels Tanz und Schauspiel kleine Szenen erarbeitet und in Form eines Videoclips verfilmt.

Vielen Dank allen Mitwirkenden! Oktober 2018

Wir bedanken uns bei unseren Förderern und Unterstützern!