hOME
 

disdance project wurde 2003 von der Tänzerin Paula Scherf und dem Schauspieler André Lehnert gegründet.
Das Tanztheater- Duo entwickelt experimentelle spartenübergreifende Projekte und arbeitet mit unterschiedlichen Künstlern aus verschiedenen Bereichen.
So entstanden beispielsweise mit dem bildenden Künstler Dietmar Esch das Installationsprojekt "Ein Kondenstrukt", welches die Beziehung des Künstlers zu seinem Objekt untersuchte; sowie diverse Kunstauktionen, die durch Theater- und Tanzimprovisationen angeleitet wurden.
Der Tanz- Kurzfilm <<fragile>> ("screen dance basel", internationales kurzfilmfestival für Tanz und Performance), die erste Produktion von disdance project, ist als einleitender Schritt in Richtung Videokunst zu betrachten.

Zunehmend wendet sich disdance project der Nutzung von visuellen Medien zu. Dabei hat die Entwicklung der virtuellen, von Computern erstellten Räume und deren interaktive Einbindung in das Bühnengeschehen einen Schwerpunkt.

 

 
eRZÄHLUNG
   
iNSZENIERUNG
   
   
tERMINE
    tANZ|vIDEO
kARTEN
   
gERHARD rOIß
pAULA sCHERF
bASTIAN zEßNER
aNDRÉ lEHNERT
aNDREAS bEYELSCHMIDT
dUNJA wEI├čENBORN
fÜR sCHÜLER
   
sEKUNDÄRES
   
dANKE!
   
   
| disdance project | Coop05 |